Ukraine-Russland-Krise

Konstantin Zimmermann
Konstantin Zimmermann
Für Transport von Gasturbine fehlen laut Siemens russische Dokumente

Nach Angaben des Herstellers ist alles für die Ausfuhr einer Gasturbine für die Pipeline Nord Stream 1 vorbereitet. Der Transport könne sofort starten, sagte ein Sprecher von Siemens Energy der Nachrichtenagentur AFP. Alle Dokumente für die Ausfuhr nach Russland lägen seit Anfang vergangener Woche vor. "Was allerdings fehlt, sind erforderliche Zolldokumente für den Import nach Russland." Diese Informationen könnten nur vom Kunden bereitgestellt werden.
Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 und der Übernahmestation der Ferngasleitung OPAL (Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung) in Lubmin
Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 und der Übernahmestation der Ferngasleitung OPAL (Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung) in Lubmin. Stefan Sauer/dpa
"Die Wartung unserer Turbinen ist und bleibt ein Routinevorgang", sagte der Sprecher. "In den letzten zehn Jahren gab es keine wesentlichen Komplikationen."

Gazprom hatte angekündigt, die Gaslieferung über Nord Stream 1 ab Mittwoch nochmals zu halbieren. Als Grund gab das Unternehmen die Wartung einer Turbine an. Bereits vergangene Woche hatte der russische Präsident Wladimir Putin mit einer weiteren Drosselung gedroht, sollte die in Kanada reparierte Siemens-Turbine nicht in Russland eintreffen. Diese befindet sich laut Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) seit Anfang vergangener Woche in Deutschland. Sein Ministerium bekräftigte heute, dass für die Weiterlieferung nach Russland nach EU-Sanktionsrecht keine Ausnahmegenehmigung nötig sei.
Show Liveblog
1 message
Updated at: 19 minutes ago