Ukraine-Russland-Krise

Max Skowronek
Max Skowronek
Ukraine warnt vor Aktivierung russischer Truppen in Transnistrien

Die Ukraine hat davor gewarnt, dass russische Truppen in der selbst ausgerufenen Republik Transnistrien in Moldau aktiv werden könnten. Wie der ukrainische Generalstab am Abend auf Facebook mitteilte, seien die "russischen Streitkräfte in "volle Gefechtsbereitschaft versetzt worden". Zusätzlich seien auch die Sicherheitskräfte der moldauischen Separatisten in erhöhter Bereitschaft.

Zuvor hatte es in der von Moldau abtrünnigen Region mehrere Explosionen gegeben. Gestern war dabei das Ministerium für Staatssicherheit in der Hauptstadt Tiraspol beschädigt worden. Heute legten Detonationen an einer Funkanlage zwei große Antennen lahm.

Die Regierung Transnistriens hatte der Ukraine eine Beteiligung vorgeworfen. Die Regierung in Kiew wies die Vorwürfe zurück und gab dem russischen Geheimdienst FSB die Schuld. Er wolle Transnistrien mit in den Krieg hineinziehen, hieß es.

Ein Berater des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj warnte zudem davor, dass Russland es auch auf die Republik Moldau abgesehen haben könnte. Wenn die Ukraine morgen falle, würden "russische Truppen an den Toren von Chişinău sein", twitterte Mychajlo Podoljak. Die Ukraine werde die "strategische Sicherheit der Region sicherstellen", schrieb er weiter. 
Show Liveblog
1 message
Updated at: 12 minutes ago