ATSV Freiberg vs. SV Leipzig

SV Leipzig 1910
SV Leipzig 1910
­čÄ│ SVL gelingt sensationeller Ausw├Ąrtserfolg in Freiberg ­čÄ│

Statistisch gesehen erzielt der ATSV Freiberg in den letzten 7 Jahren seit Beginn der 120-Wurf-Rechnung in seinen Heimspielen im Durchschnitt 3445 Kegel und 6,4 MP. Statistisch gesehen holen beim ATSV Freiberg nur der SK Markranst├Ądt (2 Siege, 1 Unentschieden) und der Dommitzscher KC (1 Sieg) Punkte. Diese Statistik muss mit dem gestrigen Tag erweitert werden, denn ein blendend aufgelegter SV Leipzig 1910 mit dem Neuzugang Maik Bergmann gewinnt erstmals in Freiberg und das nichtmal unverdient.

Den Grundstein zum Ausw├Ąrtssieg legten Peter (629/3,5) und Micha (579/3) mit ihrem unwiderstehlichen Auftritt im Startpaar. Vor allem in den Abr├Ąumern (233 und 211) waren die Leipziger heute ├╝berlegen. Diesem Auftakt nach Ma├č konnten die Freiberger nicht folgen und mussten hier den letztlich spielentscheidenden R├╝ckstand von 139 Kegel hinnehmen. Im Mittelpaar zeigte Neuzugang Maik (554/1) eine ordentliche Leistung und lie├č - was enorm wichtig war - den Abstand zum Freiberger Kapit├Ąn und bestem Einzelkegler Michael Hahn nicht zu gro├č werden. Weiter so Maik! Parallel dazu konnte Oli (575/3) den dritten Duellsieg einfahren. Dieser dritte MP bei gleichzeitig komfortablen 123 Kegel Vorsprung lie├č die Hoffnung auf den ├ťberraschungserfolg in der Bergstadt weiter ansteigen.

Das letzte Freiberger Duo in Person von Heiko W├╝stling und dem Ex-Leipziger Michael Zimmer startete furios und versuchte das Ruder noch auf die Freiberger Seite zu rei├čen. Mit enormer Nervenst├Ąrke hielten jedoch auf Leipziger Seite Knothi (526/0,5) und Timo (573/2) dagegen. Beide konnten ihren MP leider nicht gewinnen, aber es gelang ihnen den so wichtigen Kegelvorsprung ├╝ber die Ziellinie zu retten. Auch hier hielten solide Leistungen in die Abr├Ąumer Leipzig lange genug im Spiel.

Insgesamt standen 5:3 MP und 3436:3404 Kegel f├╝r den SVL zu Buche. Dieser f├╝nfte Sieg im sechsten Punktspiel bedeutet f├╝r uns Aufsteiger zum aktuellen Stand sogar die Tabellenf├╝hrung in der 2. Bundesliga Ost. Das - und da sind wir uns sehr sicher - h├Ątte wirklich keiner f├╝r m├Âglich gehalten. Aber wenn es einmal l├Ąuft, dann l├Ąuft es eben. In diesem Sinne erwarten wir n├Ąchstes Wochenende den SK Markranst├Ądt zum Leipziger Derby und Spitzenspiel am Gontardweg. Gut Holz! OH ­čÄ│
Show Liveblog
1 message
Updated at: 10/25/20 05:00 PM