SV Geiseltal Mücheln vs. Union 1861 Schönebeck

DKBC
DKBC

Mücheln: Derbysieg fur Geiseltaler Wölfe

Am 14. Bundesligaspieltag der 2.Liga Nord-Ost trafen die Geiseltaler Wölfe auf die SG Union Schönebeck. Mit einem klaren 7,5:0,5-Sieg bei 3571:3359-Kegeln konnten die Wölfe erneut ihre Heimstärke unter Beweis stellen.

Bereits im ersten Starterpaar wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Andreas Fritsche wusste mit der Tagesbestleistung von 635 Kegeln zu überzeugen und gewann sein Match mit 3:1-Sätzen gegen Frank Gablenz (531). Reinhard Hey (578) musste zwar auf der ersten Bahn Federn lassen, konnte aber dann ab der 2. Bahn den Schalter umlegen. Er gewann ebenfalls mit 3:1-Sätzen gegen Thomas Große (550). Die Wölfe holten somit die ersten beiden Mannschaftspunkte und spielten ein Plus von 132 Zählern raus.

Im zweiten Paar setzte sich die Erfolgsserie der Wölfe fort. Andreas Kühn (602) gegen Nico Just (546) und Max Mittag (599) gegen Michael Hagemeyer (551) ließen nichts anbrennen und konnten ihre Spiele mit jeweils 4:0-Sätzen gewinnen. Die Wölfe führten mit 4:0 und bauten das Kegelplus auf unheimholbare 236 Zähler aus.

Die Aufgabe der Geiseltaler Schlussspieler war es nun, dass Spiel sicher nach Hause zu bringen, was beiden auch gelang. Tobias Grötzner (553) spielte zwar weniger als sein Kontrahent Guido Müller (577), konnte aber sein Match mit 3:1-Sätzen gewinnen. Matthias Noack (602) teilte sich den Mannschaftspunkt mit Andreas Hagemeyer (602) nach 2:2-Sätzen.
Durch diesen Heimsieg und den gleichzeitigen Niederlage von Zerbst II sowie Wolfsburg konnten die Wölfe ihren Tabellenvorsprung auf 4 bzw. 5 Punkte ausbauen und stießen die Tür zum Staffelsieg bei noch vier ausstehenden Partien weit auf.
Andreas Kühn
Show Liveblog
1 message
Updated at: 02/03/19 01:47 PM