0

MPSPPins
Victoria Bamberg
5.016.03805
3.08.03619
Zalaegerszeg TK


12/06

Bamberg: Kämpfen bis zum Umfallen
Denkbar ungünstig ist das Hinspiel in der Champions-League für den SKC Victoria Bamberg gelaufen. Gleich mehrere Spieler sind bei der 2:6- Niederlage in Ungarn durch Arbeit, Urlaub, Familie und Verletzung ausgefallen. Zudem spricht auch das Satzverhältnis von 16:8 ganz klar für den ungarischen Meister aus Zalaegerszeg. Eine wirkliche Chance auf das Weiterkommen in die nächste Runde hat Victoria daher nur, wenn Bamberg das Rückspiel mit 7:1 gewinnt. Denn sollte „nur“ 6:2 herauskommen, müssten die Magyaren unter dem eigenen Ergebnis von Ungarn gehalten, sprich maximal nur 7,5 Satzpunkte abgegeben, werden. „Diese Rechenbeispiele brauchen wir gar nicht in Betracht ziehen, dazu sind die Ungarn zu gut. Es muss schon ein 7:1 her, um weiterzukommen und dafür müssen alle, die zum Einsatz kommen einen Sahnetag erwischen“ ist sich Victorias Co-Trainer Werner Fritzmann sicher. Einen Funken Hoffnung hat SKC noch, auch wenn das Heimspiel vom vergangenen Samstag gegen Breitengüßbach wenig Grund dafür mit einer bis auf wenige Ausnahmen desolaten Vorstellung bot. „Zum Glück stehen uns mit Nicolae Lupu und Christopher Wittke wieder zwei bewährte Kräfte mehr zur Verfügung, so dass wir aus dem Vollen schöpfen können. Die Mannschaft wird definitiv anders als im Derby auftreten und auch ein verändertes Gesicht bekommen, denn dies ist nach der letzten Vorstellung auch zwingend notwendig“, so Victoria-Vorsitzender Markus Habermeyer. Und auch der beste Bamberger aus dem Derby, Christian Wilke, gibt sich kämpferisch, „denn, wenn wir eine Leistung wie im Heimspiel gegen Staffelstein abrufen, dann könnte es schon was werden. Ganz entscheidend wird sein, wie wir ins Spiel kommen. Wir müssen von der ersten Kugel an aggressiv spielen und voll konzentriert bei der Sache sein. Für solche Spiele lebt und arbeitet man und wir wollen noch mehr von diesen Spielen in dieser Saison, deshalb heißt es kämpfen, kämpfen, kämpfen bis zum Umfallen.“ Markus Habermeyer

Last Updated

Livecast Content